1.            Vorwort

Das Seminarhaus Witebach führt Gruppenseminare zur Erwachsenenbildung durch. Das vorliegende Schutzkonzept dient dazu, diese Weiterbildungen unter Einhaltung der geltenden COVID-19 Verordnungen des Bundes und des empfohlenen SVEB (schweizerischer Verband für Weiterbildung) einzuhalten, sowie den Schutz der Gesundheit aller Teilnehmer sowie des Staff jederzeit bestmöglich zu gewährleisten

 

2.            Information

-   Alle Personen werden über die geltenden Vorschriften informiert. Hierzu werden an folgenden Stellen die jeweils aktuell geltenden Plakate des BAG aufgehängt: Eingangsbereich, Eingang zum Gruppenraum, Essbereich

-   Alle Teilnehmer werden vorgängig über folgende Punkte informiert:

-   Personen die sich krank fühlen, Krankheitssymptome aufweisen, in den letzten 10 Tagen krank waren oder in den letzten 10 Tagen Kontakt zu COVID-19 positiv getesteten Personen hatten sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

-   Wir empfehlen kurz vor dem Seminar ein Speichel- Corona Test, zur Sicherheit aller Teilnehmenden zu machen.

-   Im Seminarhaus herrscht grundsätzlich Maskenpflicht. Die Teilnehmer werden gebeten nach Betreten des Hauses eine Maske aufsetzen. Alle Teilnehmer tragen Maske während des gesamten Seminars, außer der Teilnehmer kann ein Artest vom Arzt nachweisen, oder Sie/ Er ist durch eine Tätigkeit sehr eingeschränkt, diese mit Maske durchzuführen. Ersatzmasken werden vor Ort bereitgestellt.

-   Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihre Kontaktdaten erfasst und auf Verlangen den zuständigen Behörden zur Verfügung gestellt werden.

 

3.            Durchführung der Kurse und Weiterbildungen

-   Im Seminarraum sind maximal. 50 Personen zulässig und eine Kapazitätsbegrenzung auf ein Drittel der Räumlichkeit, ebenso gilt Masken- und Abstandspflicht.

-   Die soziale Distanz von 1.5m muss eingehalten werden.

-   Bei Körperarbeit zu zweit (Distanz kann nicht eingehalten werden) herrscht ebenfalls Maskenpflicht.

-   Zwischen den Paaren liegt ein Abstand von 1.5m

-   Der Seminarraum wird stündlich gelüftet.

-   Pausen und Konsumation im Stehen sind nicht erlaubt.

-   Personen, die im gleichen Haushalt leben oder privat engen Kontakt haben, sind bei gegenseitiger Paararbeit von der Maskenpflicht ausgenommen, sofern sie die soziale Distanz zu anderen Teilnehmern einhalten können.

-   Soweit möglich, werden für die Paararbeit fixe Paare gebildet und nicht häufig gewechselt.

 

4.            Mahlzeiten

-   Grundsätzlich besteht immer eine Maskenpflicht, wenn die soziale Distanz nicht eingehalten werden kann.

-   Sitzend, während dem Essen besteht keine Maskenpflicht.

-   An einem Tisch dürfen nur 4 Personen sitzen und ein Mindestabstand von 1.5 zum Nachbartisch einhalten.

 

5.            Persönliche Hygiene

-   Alle Personen werden aufgefordert, sich regelmässig die Hände zu waschen und zu desinfizieren.

-   Die Teilnehmer duschen sich häufig und desinfizieren sich regelmäßig die Hände.

-   Desinfektionsmittel wird mindestens an folgenden Stellen aufgestellt: Im Eingangsbereich, im Seminarraum, im Essraum, in allen zugänglichen Nasszellen

 

6.            Erfassung der Kontaktdaten

-   Von allen Teilnehmern werden die Kontaktdaten wie folgt erfasst: Name, Vorname, Telefonnummer, Email

-   Die Kontaktdaten werden bis 14 Tage nach dem Seminar aufbewahrt und danach vernichtet.

 

7.            Räumlichkeiten/Infrastruktur

-   Alle Gegenstände mit Körperkontakt, namentlich Türklinken, WC, Lavabos, Tische, etc. werden vor und nach dem Seminar gereinigt und desinfiziert.

-   Zur Verfügung gestellte Textilien müssen nach dem Gebrauch bei min. 60 Grad gewaschen werden.

 

8.            Eigene Gesundheit

-   Das Seminar kann nicht durchgeführt werden, wenn sich die Therapeutin/Leiterin krank fühlt, Krankheitssymptome aufweist oder in den letzten 10 Tagen Kontakt zu einer COVID-19 positiv getesteten Person hatte.